Seite auswählen

typo-info.de

 

Kurs bzw. Glossar zu Typographie, Layout, Schrift ...

Logo

Besucher der Site:
500314 gesamt (seit 1998)
69 heute
2 z.Z. online

ikons   Gebrochene Schriftenvor


gebrochene Schriften

 

 

gebrochene schriftenKennzeichnendes Merkmal der in verschiedensten Stilen und Varianten vorliegenden Gruppe der Gebrochenen Schriften (seit dem 13. Jahrhundert) sind die vielfältigen Brechungen der Rundungen bei den Gemeinen, während die Versalien hingegen oftmals besonders stark ausgeprägte Rundungen aufweisen und auch relativ breit in ihrer Proportionierung sind. Die Gemeinen sind oft aus additiv aneinander gefügten Vertikalen konstruiert. Die Enden von Grundstrichen besitzen oft die Form einer auf der Spitze stehenden Raute.

Historische Beispiele für gebrochene Schriften sind z.B. Textura, Fraktur, Alte Schwabacher und Rotunda.

gebrochene Schriften

Vgl. auch Abbildung unter Schrift und Kultur: Gotik

Hier in Überschrift und Schriftbeispiel (Kunstwort Ibrane) benutzte Computerschrift: Ivanhoe

 

gebrochene Schrift

Ambrosius Holbein: Aushängeschild eines Schulmeisters
1516; 55,3 x 65,5 cm; Mischtechnik auf Holz; Basel (Kunstmuseum, Inv. 311, Info)
Die Abbildung zeigt eine Seite eines doppelseitigen Aushängeschildes, mit dem vermutlich ein Lehrer für seine Dienste warb. Holbein schrieb den Text in der Textura, die in der Renaissance im Norden noch gebräuchlich war.

Bildinfo

Page URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AAmbrosius_Holbein_-_Signboard_for_a_Schoolmaster_-_WGA11474.jpg
File URL: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2f/Ambrosius_Holbein_-_Signboard_for_a_Schoolmaster_-_WGA11474.jpg
Attribution: Ambrosius Holbein [Public domain], via Wikimedia Commons

typo-info.de

icone   Einführung und Grundlagen
Begriff: Typographie
Begriff: Layout
Desktop Publishing (DTP)
Aufgaben von Typographie und Layout
Gute Lesbarkeit
Schlechte Lesbarkeit
Regeln für Typographie und Layout

iconb   Der einzelne Buchstabe
Versalien und Gemeine
Buchstabenteile
Schriftgrundlinie
Schriftgrad
Geviert
Dickte
Punze
Serife
Strichstärke
Formanteile
Buchstabenproportion
Achsstellung
Buchstabenkonstruktion
Typographische Maßeinheiten

iconbb   Zusammenfügungen von Buchstaben
Laufweite
Proportionalschriften und dicktengleiche Schriften
Unterschneiden
Ligaturen
Langes s und Schluss-s

iconw   Zusammenfügungen von Wörtern, Zeilen etc.
Wortabstand
Zeilenabstand
Absatz
Leerzeilen
Registerhaltigkeit
Typographische Setzfehler
Grauwert
Satzausrichtung
Flattersatz
Blocksatz
Form(en)- oder Figurensatz
Zeilenlänge

iconl   Layout
Satzspiegel
Fußnote
Kolumne
Marginalie
Bogensignatur
Lage
Stege
Einseitiger Satzspiegel
Doppelseitiger Satzspiegel
Stege im Verhältnis 2:3:4:6
Neunerteilung
Diagonalkonstruktion mit variablem Satzspiegel
Diagonalkonstruktion mit festem Satzspiegel
Gutenberg-Bibel
Inkunabel
Gestaltungsraster
Goldener Schnitt
Seitenformate
DIN-Papierformate
Seitenformat und Gestaltungsanlass

icons   Schrift
Schriftfamilie
Schriftschnitt
Auszeichnungsmerkmale
Kapitälchen
Initialen
Grundschrift
Antiqua
Schriftklassifikation
DIN-Schriften
Capitalis Monumentalis
Unzial-Schriften
Karolingische Minuskel
Gebrochene Schriften
Venezianische Renaissance-Antiqua
Französische Renaissance-Antiqua
Barock-Antiqua
Klassizistische Antiqua
Serifenbetonte Linear-Antiqua
Serifenlose Linear-Antiqua
Antiqua-Varianten
Schreibschriften
Kanzlei-Schriften und Kursive
Akzidenzschriften
Plakat-Schriften
Mode- und Zierschriften
Schriftgruppenvergleich: Übersicht
Schriftgruppenvergleich: Einzelvergleich
Entwicklung der Schrift
Schrift und Kultur
Form und Inhalt
Computerschriften
Font
TrueType-, OpenType- und Postscript-Schriften
Bezier-Kurven
Hints

 


Links