Seite auswählen

typo-info.de

 

Kurs bzw. Glossar zu Typographie, Layout, Schrift ...

Logo

Besucher der Site:
496361 gesamt (seit 1998)
67 heute
0 z.Z. online

ikonw    Absatz vor


Absätze haben zunächst die Funktion, den Text in inhaltlich sinnvolle Abschnitte zu gliedern. Des Weiteren erhöht das Vorhandensein von Absätzen die Lesbarkeit, da so das Auge Orientierungspunkte auf der Seite hat.

Normalerweise wird vom Leser ein Absatz als solcher erkannt, wenn die letzte Zeile eines Absatzes nicht völlig gefüllt ist. Ist diese letzte Zeile jedoch nahezu über die gesamte Zeilenlänge mit Text gefüllt (und dies wird bei längeren Texten sicherlich an irgendeiner Stelle der Fall sein), so stellt sich die Frage, ob Absätze besonders markiert werden sollen. Eine solche optische Abgrenzung von Absätzen kann entweder mit zusätzlichem Freiraum zwischen den Absätzen etwa in Form von Leerzeilen vorgenommen werden, oder aber man benutzt Einzüge.

absatzBeim Einzug am Absatzanfang wird jede Anfangszeile eines Absatzes um einen bestimmten Wert nach innen eingezogen. Dieser Wert entspricht normalerweise dem Geviert der benutzten Brotschrift. Bei der Bemessung des Einzugs ist zu bedenken, dass in der letzten Zeile von einem Absatz mitunter nur noch ein Wort stehen kann. Ist nun der Einzug relativ groß und das einzige Wort des Vorabsatzes auch noch recht kurz, so wird optisch eine Leerzeile erzeugt, die wie ein Loch im Text wirkt.

absatzBei hierarchisch strukturierten, eher aufzählenden Texten wird auch der hängende Einzug benutzt.

icone   Einführung und Grundlagen
Begriff: Typographie
Begriff: Layout
Desktop Publishing (DTP)
Aufgaben von Typographie und Layout
Gute Lesbarkeit
Schlechte Lesbarkeit
Regeln für Typographie und Layout

iconb   Der einzelne Buchstabe
Versalien und Gemeine
Buchstabenteile
Schriftgrundlinie
Schriftgrad
Geviert
Dickte
Punze
Serife
Strichstärke
Formanteile
Buchstabenproportion
Achsstellung
Buchstabenkonstruktion
Typographische Maßeinheiten

iconbb   Zusammenfügungen von Buchstaben
Laufweite
Proportionalschriften und dicktengleiche Schriften
Unterschneiden
Ligaturen
Langes s und Schluss-s

iconw   Zusammenfügungen von Wörtern, Zeilen etc.
Wortabstand
Zeilenabstand
Absatz
Leerzeilen
Registerhaltigkeit
Typographische Setzfehler
Grauwert
Satzausrichtung
Flattersatz
Blocksatz
Form(en)- oder Figurensatz
Zeilenlänge

iconl   Layout
Satzspiegel
Fußnote
Kolumne
Marginalie
Bogensignatur
Lage
Stege
Einseitiger Satzspiegel
Doppelseitiger Satzspiegel
Stege im Verhältnis 2:3:4:6
Neunerteilung
Diagonalkonstruktion mit variablem Satzspiegel
Diagonalkonstruktion mit festem Satzspiegel
Gutenberg-Bibel
Inkunabel
Gestaltungsraster
Goldener Schnitt
Seitenformate
DIN-Papierformate
Seitenformat und Gestaltungsanlass

icons   Schrift
Schriftfamilie
Schriftschnitt
Auszeichnungsmerkmale
Kapitälchen
Initialen
Grundschrift
Antiqua
Schriftklassifikation
DIN-Schriften
Capitalis Monumentalis
Unzial-Schriften
Karolingische Minuskel
Gebrochene Schriften
Venezianische Renaissance-Antiqua
Französische Renaissance-Antiqua
Barock-Antiqua
Klassizistische Antiqua
Serifenbetonte Linear-Antiqua
Serifenlose Linear-Antiqua
Antiqua-Varianten
Schreibschriften
Kanzlei-Schriften und Kursive
Akzidenzschriften
Plakat-Schriften
Mode- und Zierschriften
Schriftgruppenvergleich: Übersicht
Schriftgruppenvergleich: Einzelvergleich
Entwicklung der Schrift
Schrift und Kultur
Form und Inhalt
Computerschriften
Font
TrueType-, OpenType- und Postscript-Schriften
Bezier-Kurven
Hints

 


Links