iconw

Zeilenlänge

Kontext


Unabhängig von der Ausrichtung der Zeile, der Satzausrichtung, ist deren Länge bzw. Breite zu betrachten. Als Faustregel lässt sich formulieren, dass zu lange Zeilen die Lesbarkeit eines Textes erschweren, da das Auge dann beim Übergang in die folgende Zeile einen relativ weiten Weg zurücklegen muss und sich dabei verlieren kann. Umgekehrt ist eine zu kurze Zeilenlänge und der damit verbundene häufige Zeilenwechsel auch nicht der Lesbarkeit zuträglich.

Als optimale Zeilenlänge wird oftmals eine Zeichenanzahl von 55-60 Buchstaben pro Zeile (Leerzeichen mitgerechnet) angegeben. Andererseits hängen Zeilenlänge und Lesbarkeit natürlich auch von den Leseerfahrungen des Lesers und der Textart, von der Einbindung des Textes in ein gestalterisches Layout, von der Länge des Absatzes, insbesondere auch vom Zeilenabstand u.v.m. ab, weshalb den Lesern dieser Seiten (und besonders auf dieser Seite ...) mitunter auch deutlich mehr Zeichen pro Zeile zugemutet werden können.

 

Zugehöriges Frameset nachladen?