icons

Capitalis Monumentalis

Kontext


capitalis

Link zum Schriftgruppen-Vergleich

Capitalis Monumentalis ist die römische Kapitalis. Darunter versteht man die Versalien-Schrift des antiken Roms, die in Stein gehauen wurde (Lapidar-Schrift) und somit eine repräsentative Funktion erfüllte. Die Konstruktion orientiert sich an geometrischen Grundformen wie Kreis und Quadrat. Nach der Zeitenwende erhielt die Schrift Serifen und die Strichstärke wurde leicht differenziert. Typisch für diese Schrift ist zudem, dass die Schäfte von "M" und "N" oft nur einseitig Serifen aufweisen.

Von dieser Schrift lassen sich alle Antiqua-Schriften ableiten. Ein besonders berühmtes Beispiel ist die Schrift der Trajanssäule. Für den Alltagsgebrauch besaßen die Römer zudem eine Kursivschrift.

Hier in Überschrift und Schriftbeispiel benutzte Computerschrift: Augustus(Inline)

 

Zugehöriges Frameset nachladen?