icons

Initialen

Kontext


initial1nitialen sind Buchstaben, die größer als die der Grundschrift sind und meist besondere Verzierungen aufweisen. Eingesetzt werden sie beim ersten Buchstaben eines neuen Absatzes, den sie damit besonders betonen. Das Wort Initiale kommt vom lateinischen "initium", was soviel wie "Anfang" bedeutet. Initialen können aus dem Text herausgestellt werden, gebräuchlicher ist es aber, sie über mehrere Zeilen in den Text hineinzustellen.

initial

Was die Größe einer Initiale anbelangt, ist der Gestalter frei in seiner Entscheidung. Einzige Vorgabe ist, dass die Initiale optisch auf der Schriftlinie der Zeile stehen muss, die als letzte aufgrund der Initiale eingezogen ist.

initial2

Wenn die Unterkante einer Initiale nicht gerade verläuft sondern eine starke Rundung aufweist, wird der Buchstabe etwas unterhalb der Schriftlinie platziert, da sonst optisch der Eindruck entsteht, die Initiale stehe über der Schriftlinie. Je nach Form der Initiale ist auch links am Rande des Satzspiegels ggf. für einen Ausgleich zu sorgen, damit die Initale optisch mit diesem abschließt.

Initialen können eine Seite grafisch bereichern, sollten aber - sofern es primär um den Text geht - sparsam benutzt werden. Früher wurden Initialen sehr aufwendig gestaltet. Insbesondere in der (früh-) mittelalterlichen Buchmalerei finden sich zahllose, oft ornamental gestaltete Initialen.


XPI-Initialseite des Stammbaums Christi
aus dem Matthäus-Evangelium des Book of Kells
um 800
Dublin, Trinity College, Cod. 58, fol 34r

 

Zugehöriges Frameset nachladen?