iconb

Dickte

Kontext


dickte

Die Breite eines Buchstabens nennt man Dickte. Auch die Freiräume haben eigene Bezeichnungen: Den außerhalb des eigentlichen Buchstabens nennt man Fleisch, den innerhalb des Zeichens Punze. Den dem Buchstaben vorangehenden Freiraum bezeichnet man als Vorbreite, den sich anschließenden Nachbreite.

Vor- und Nachbreite dienen zur Regulierung des Buchstabenabstands. Theoretisch sollten die Buchstaben alle den gleichen Abstand aufweisen, doch praktisch umgesetzt würde dies zur Konsequenz haben, dass insbesondere runde Buchstaben optisch scheinbar größere Zeichenabstände besäßen. Deshalb werden bei solchen Buchstaben Vor- und Nachbreite reduziert, damit die Abstände optisch gleich weit erscheinen.

 

Zugehöriges Frameset nachladen?